Forensische Mikrobiologie

Die forensische Mikrobiologie ist ein sich entwickelndes Gebiet in der forensischen Forschung. Um neuen Konzepten der Bedrohung der Menschheit in Form von Bioterror und Bio-Kriminalität zu begegnen, ist dieses Feld entstanden. Mikrobielle genetische Analyse und Subtypisierung von infektiösen ist ein wichtiges Forschungsgebiet in der forensischen Mikrobiologie.

Probenlagerung und Probenentnahme am Tatort ist ein wichtiger Aspekt der forensischen Mikrobiologie. Weiter werden diese Proben verarbeitet und aufgezeichnet gesichertes forensisches Mikrobiologielabor. Die Aufrechterhaltung steriler Bedingungen im forensischen Mikrobiologielabor für die Beweisanalyse ist wichtig. Variola Major Virus (Pocken), Bacillus anthracis (Anthrax), Yersinia pestis (Pest), Clostridium botulinumtoxin (Botulismus), Francisella tularensis (Tularämie) und virale hämorrhagische Fieberviren sind einige der Mittel, die in der forensischen Mikrobiologie als am gefährlichsten angesehen werden.

Verwandte Zeitschriften der forensischen Mikrobiologie

Journal of Forensic Research, Forensische Medizin, forensische Toxikologie und Pharmakologie, Forensische Anthropologie, Forensische Pathologie Open Access, Indian Journal of Forensic Medicine und Toxikologie, Journal of Punjab Academy of Forensic Medicine und Toxikologie, Anil Aggrawal Internet Journal of Forensic Medicine und Toxikologie, Forensic Science International: Genetics Supplement Series, Zeitschrift für forensische Wissenschaften

High Impact Liste von Artikeln

Tagungsband

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.